Jugendliche aus Italien, Polen und Deutschland

Bodies That Matter 2014

"Bodies That Matter" ist ein euopäisches Projekt finanziert durch das Aktionsprogramm Erasmus+, insbesondere geschaffen für junge Menschen die etwas verändern wollen. Auf der Grundlage von Nichtregierungsorganisation, Sozialkampagnen und akademischen Aktivitäten, haben sie Gelegenheit, ihre eigenen Fähigkeiten zu verbessern, welches sich auf die gesamt Europäische Gesellschaft auswirkt.

Dieses spezielle Projekt betrifft insbesondere die LGBTQ Communtity, welche noch einen weiten Weg vor sich hat um vollständige Gleichstellung zu erreichen. Junge nicht -heteronormative Menschen beschäftigten sich mit Themen zu Personen jenseits von Geschlecht, Alter, Identität und sexuelle Orientierung. Führend organisiert vom Sonntags-Club e.V. trafen sich in Berlin 24 junge Menschen, mit den selben Zielen, Wünschen und Plänen, aus Polen, Italien und Deutschland. Sie nahmen an einem einmaligen zukunftsweisenden Begegnung teil, könnten wertvolle Erfahrung machen und ihre Sprachkenntnisse erweitern.

Das individuelle Projekte war es eine Bildergalerie zu entwickeln die sich mit speziellen Aspekten unserer Leben, wie Individualität, Selbstentfaltung und Selbstverwirklichung, beschäftigen. Diese Aufgabe wurde in 4 Gruppen à 6 Personen, durchmischt durch die Nationalitäten, bearbeitet. Neben diese individuellem Projekt fanden viele unterschiedliche Workshops, kulturelle Veranstaltungen, Debatten und Diskussionen statt, um die Teilnehmer_innen für ihr Projekt vorzubereiten.

"Bodies That Matter" ist nicht nur eine einmalige Jugendbegegnung, da wir das während dieser gemeinsamen Aktivitäten Gelernte, in unseren lokalen Kontexten nutzen können. Der Austausch von Erfahrung im Kampf für die LGBTQ Community soll uns inspirieren gelernte Instrumente in unseren eigenen Ländern umzusetzen. Und zu letzt wird diese Begegnung hoffentlich in zukünftige Kooperationen zwischen den drei teilnehmenden Organisationen - Sonntags-Club e.V. aus Deutschland, Il Cassero aus Italien und Bez!Miar aus Polen führen.

Diese Arten von Projekten sind zweifellos wichtig für die Bürger Europas. Dies junge Generation ist dabei zu entscheiden in welche Richtung sich Europa weiter entwickeln wird. Die Zukunft gehört ihnen. Vielen Menschen die sich in dieses Projekt eingebracht haben ist zu danken, aber es gibt noch mehr Menschen die Hilfe benötigen. LGBTQ Menschen gehören dazu und nur wir können ihre Realität ändern.


"Bodies That Matter" is a European Union project and part of the program "Erasmus+", created especially for young people willing to change reality. Based on the non-governmental organization of social campaigns and academic activities, they gain opportunity to improve their own skills, which is beneficial for the entire European society.

This particular project concerns the LGBTQ community which still has a long way ahead before they achieve full equality. Young non-heteronormative people were engaged in action dedicated to persons beyond gender, age, identity and sexual orientation. Lead by the German organization Sonntags-Club e. V., 24 people from Poland, Italy and Germany met in Berlin with the same goals, desires and plans. They took part in an amazingly profitable exchange, gained precious experience and improved their language skills.

The individual project was to create a gallery of pictures which present special aspects of our lives such as individuality, self-development and self-realization. This task was dedicated to four 6-persons groups consisting of participants from each country. Apart from the main goal, we participated in lots of diverse workshops, cultural events, debates and discussions that meant to prepare us properly to for the project.

However, "Bodies That Matter" is not only about the youth exchange since what we learned during those common activities, we can always use in their local contexts. Sharing experience regarding fighting for LGBTQ community is meant to inspire us to implement the same tools in our own countries. At last, this exchange will hopefully result in the future cooperation between the three participant associations - Sonntags-Club e. V. from Germany, Il Cassero from Italy and Bez!Miar from Poland.

Those sorts of projects are certainly necessary for European population. The young generation is about to decide which direction of development Europe is supposed to take. The future belongs to them. Lots of people engaged in the project deserve many thanks but still more people are seeking aid. LGBTQ persons are one of them and only we can change their reality.

zum Seitenanfang © sonntags-club, 2010  · newsletter · impressum · site-map